Ihr Citroen 2CV (Ente) Spezialist in Hamburg

Sie suchen einen Citroen 2CV (Ente) Spezialisten in und um Hamburg? Wir bieten Ihnen unsere Fachkompetenz mit jahrelanger Erfahrung zu moderaten Preisen. Bei uns werden Citroen 2CV (Ente) Liebhaber speziell und individuell betreut. Gerne beraten wir Sie ausführlich. Wir stehen Ihnen mit unserem Engagement und Fachwissen rund um den Citroen 2CV (Ente) gern zur Verfügung. Nach Absprache holen wir Ihren Citroen 2CV (Ente) von Ihnen zu Haus ab und bringen diesen anschließend, nach erfolgter Arbeit, zu Ihnen zurück. Auch steht Ihnen ein Leihwagen, nach vorheriger Absprache, für den Reparaturzeitraum zur Verfügung.

Restauration vom Citroen 2CV (Ente) in Hamburg

Eine fachgerechte Restauration Ihres Citroen 2CV (Ente) wird bei uns durchgeführt. Bei sonstigen Karosserieteilen können auf Wunsch auch gebrauchte Teile zum Einsatz kommen. Sie bestimmen selbst den Umfang und das Ziel der Restauration Ihres Citroen 2CV (Ente).

Hohlraumversiegelung für Ihren 2CV (Ente) in Hamburg

Wir bieten Ihnen eine Hohlraunversiegelung für Ihren Citroen 2CV (Ente) in Hamburg an. Die Hohlraumversiegelung ist ein wichtiger Bestandteil nach einer Restauration Ihres Citroen 2CV (Ente).

Inspektion für Ihren Citroen 2CV (Ente) in Hamburg

Inspektionen und Durchsichten dienen der Verkehrs- und Betriebssicherheit Ihres Citroen 2CV (Ente) und gehören zur technischen Pflege und Werterhaltung. Eine fachgerechte Inspektion gibt dem Citroen 2CV (Ente) Fahrer ein Gefühl der Sicherheit. So können notwendige Reparaturen an Ihrem 2CV (Ente) im Vorfeld erkannt und nach Absprache im Rahmen der Inspektion behoben werden. Alle vorgegebenen Intervalle für ÖL-, Filter-, Bremsflüssigkeitswechsel, sowie das Abschmieren etc werden für den 2CV (Ente) beachtet und es wird ausschließlich auf Markenbetriebstoffe zurückgegriffen. Die Arbeiten an Ihrem Citroen 2CV (Ente) werden nach Checklisten vom Hersteller Citroen durchgeführt. So betreuen wir jeden Citroen 2CV (Ente) mit Herz und Verstand.

Reparaturen an Ihrem Citroen 2CV (Ente) in Hamburg

Eine fachgerechte Reparatur Ihres Citroen 2CV (Ente) wird bei uns durchgeführt. Wir verwenden ausschließlich Verschleißteile von Markenherstellern für die Reparatur vom 2CV (Ente). Bei Ersatzteilen kann auf gebrauchte Teile zurückgegriffen werden.

TÜV und AU sowie H-Zulassung für Ihren Citroen 2CV (Ente) in Hamburg

Die Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung werden für Ihren Citroen 2CV (Ente) jetzt zusammen in Hamburg erledigt, die vordere Plakette an Ihrem Nummernschild entfällt. Wir kümmern uns um das Begehrte H-Kennzeichen und die Oldtimerzulassung Ihres Citroen 2CV (Ente).

Information Citroen 2CV Ente

Von Sommer 1949 bis Sommer 1990 wurden 3.868.631 viertürige Enten und 1.246.335 Kastenente hergestellt. Von 1960 bis 1968 und im Jahr 1971 wurde in kleiner Stückzahl auch eine Ausführung mit zwei Motoren und Allradantrieb gebaut.

Die Entwicklung der Ente bei Citroen begann Mitte der 1930er-Jahre. Aufgrund des Krieges wurde der 2CV erst am 7. Oktober 1948 in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 2CV war unter anderem die Basis für die Citroen-Modelle Méhari, Ami und Dyane,

 

Kult Citroen 2CV, „Döschewo" oder Ente.

Innerhalb 40 Jahren wurden rund 4 Millionen Citroen 2CV Enten verkauft. Weniger war wirklich mehr: Die Ente diente eigentlich nur der Material- und Kostenersparnis wurde aber bald zum Symbol des statusfreien Automobils. Viele Konstruktionsdetails der französischen Autobauer waren so einfach wie genial. Aus der nackten Wellblech-Ente von 1949 wurden bis 1990 zahlreiche Serien- und Spezialmodelle produziert.

 

Enten kaufen

Alle Enten rosten. Fast überall. Besonders Anfällig sind die letzten Modelle, welche in Portugal produziert wurden. Eine Rostvorsorge gab es beim Citroen 2CV nicht. Viele der heutigen Entenbesitzer haben die Enten derzeit hohlraumversiegelt.

Rostgefährdet sind der Rahmen und das oben aufliegende Bodenblech. Häufig benötigen beide Bauteile Karosserieinstandsetzungen oder es steht sogar der Tausch an. Die Dächer der Enten sind häufig undicht und lassen Feuchtigkeit ins Auto. Unter der Fußbodengummimatte staut sich die Feuchtigkeit, auch am vorderen Querblech unter den Pedalen. Weitere Rostgefährdete Teile beim Citroen 2CV sind Schweller, Radläufe und Kotflügel. Auch die Endspitzen sowie das hintere Abschlussblech der Karosserie unter der Kofferraumklappe sollte regelmäßig vor Rost geschützt werden. Zusätzlich sind korrosionsgefährdete Bereiche am Lüfterblech, Türen und Scheibenrahmen. Das PVC-Rolldach kann bei häufigem Gebrauch brüchig und somit undicht werden.

Die Technik der Ente ist überschaubar. Das Motorenöl der 2cv sollte regelmäßig gewechselt werden. Die Ventile benötigen bei rund 20.000 Kilometer eine Neueinstellung. Das Viergang-Getriebe des 2CV ist Wartungsarm und haltbar.

Bis 1982 wurden bei der Ente rundum Trommelbremsen verbaut. An den vorderen Bremsen lassen sich die Beläge nur sehr aufwendig und kompliziert tauschen. Bis zu vier Werkstattstunden können für den Bremsenwechsel mit Einstellungen. Bei dem Citroen 2CV 6 wurden Scheibenbremsen vorn bebaut. Elektrik Probleme hat die Ente fast kaum, da sehr wenig vorhanden ist.

Gute Citroen 2CV sind inzwischen teuer geworden. Unter 1.000 Euro finden sich nur Autos zum Ausschlachten. Ab etwa 2.000 Euro gibt es fahrbereite Enten, Sondermodelle in ähnlichem Zustand wie die zweifarbige Charleston- oder die Dolly-Ente beginnen bei 3.000 Euro.

Alltagstaugliche 2 CV kosten rund 4.500 Euro, doch auch dann kann keine absolute Rostfreiheit erwartet werden. Die richtig guten Exemplare gibt es ab etwa 10.000 Euro. In dieser Preisregion finden sich sowohl sehr gepflegte Originalmodelle als auch neu aufgebaute und rostgeschützte Wagen. Für eingemottete, neuwertige Citroen 2CV werden inzwischen bis zu 20.000 Euro verlangt.

Wir als freie Citroën Werkstatt haben Ersatzteile für Enten. Die Teileversorgung unserer Kunden ist unproblematisch.

Als Alternative zu den PVC-Rolldächern sind Stoffverdecke eine gute Wahl, da diese eine längere Lebensdauer vorweisen können.

Technische Daten Citroën 2 CV Charleston

Motor:

  • luftgekühlter Zweizylinder-Boxermotor, vorn längs
  • seitliche Nockenwelle
  • zwei Ventile pro Zylinder
  • ein Solex-Registervergaser
  • Hubraum 602 ccm
  • Verdichtung 8,5 : 1
  • Leistung 21 kW (29 PS) bei 5750/min
  • max. Drehmoment 39 Nm bei 3500/min.

 

Antrieb/Fahrwerk:

  • vollsynchronisiertes Viergang-Schaltgetriebe
  • Vorderradantrieb
  • Plattformrahmen mit verschraubter Karosserie
  • Einzelradaufhängung vorn und hinten mit Horizontalfedern und hydraulischen Teleskopstoßdämpfern
  • Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten
  • Zahnstangenlenkung
  • Reifen 125 SR 15

 

Maße:

  • Radstand 2400 mm
  • L/B/H 3830/1480/1600 mm
  • Leergewicht 615 kg
  • Zuladung 280 kg
  • Kofferraum 250 l.

 

Fahrleistungen/Verbrauch:

  • 0–100 km/h in 41,8 s
  • Spitze 117 km/h
  • Verbrauch 6,6 l S pro 100 km
  • Neupreis: 8590 Mark (1981)